Offline-Marketing

Zurück zum Glossar O

Unter Offline-Marketing versteht man alle möglichen Werbemassnahmen und auch Marketingkampagnen (z.B. Abgabe von Werbeartikel, Giveaways und Werbegeschenken), die nicht direkt im Internet durchgeführt oder unternommen werden.

In den Bereich Offline-Marketing gehören z.B. Anzeigen in verschiedenen Printmedien (Zeitungen, Zeitschriften usw.), wie auch Plakate und Poster, Werbeflyer oder Prospekte sowie Werbespots im Radio oder Fernsehen. Auch der Einsatz von Werbeartikel und Werbemittel können zum Offline-Marketing gehören oder diese Massnahmen flankierend begleiten bzw. unterstützen.

Durch Offline-Marketing werden bestehende Kunden oder potenzielle Kunden angesprochen, die nicht gezielt im Internet die Produkte suchen. Erst durch die Massnahmen des Offline-Marketings, werden diese potentiellen Kunden angesprochen, und können daraufhin das beworbene Produkt, die Marke, den Hersteller oder die Dienstleistung im Internet suchen und so auf die Webseite des Anbieters kommen. Dabei kann z.B. auch eine Werbeartikel mit der Internetseite einen Kunden auf die Webseite verweisen und so auf das Produkte aufmerksam machen.

Diese Verknüpfung von Offline- und Online-Marketing hat sich als erfolgreich herausgestellt. Diese Marketingmethode bringt gerade bei neuen Produkten oder Marken, die offline promotet werden, viel Interesse und potentielle Kunden in den Online-Bereich des jeweiliges Herstellers oder Anbieters.

Teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone